Ratgeber: Wie buche ich am billigsten einen Business Class Flug für die Langstrecke?

5.11.2023. „Gib mir mal bitte die Seite, wo Du immer Deine billigen Business Class Flüge buchst“, werde ich oft von Bekannten gebeten. „Ich will in 14 Tagen billig von Berlin nach Los Angeles in der Business Class!“.
Mit laufenden Updates!

Mit der richtigen Planung kann die Business Class sogar günstiger als die Economy sein!

So läuft es leider nicht. Es gibt nicht die eine billige Seite, sondern jede Seite ist mal billig. Jede Airline ist mal sagenhaft teuer und mal unheimlich günstig! Die Regel ist, es gibt keine Regel!

In diesem Erfahrungsbericht teile ich Ihnen mit, wie ich Business Class Flüge buche – ohne sehr viel dafür zu bezahlen. Manchmal habe ich für meine Flüge weniger bezahlt, als Mitreisende in der Economy Class zahlten. Der Aufwand lohnt sich besonders auf der Langstrecke. Ich verdiene mit meinen Tipps nichts.

Letzten November (2022) sind wir wieder mal nach Buenos Aires geflogen. Ab Januar suchte ich nach Flügen. Der bequeme Flug ab Berlin kostete 4300 € pro Person. Bei 3 Personen also 12.900 €. Das ist mir viel zu teuer! Selbst in der Economy fing es bei 900 € an. Im Februar bot die Lufthansa einen Partnertarif (2-9 Leute müssen fliegen) ab Amsterdam für 1700 € pro Person – fully flexible – an. Mit Zubringer und einer Übernachtung komme ich auf ca. 5650.- Deutlich weniger als die Hälfte. Also buchte ich.
Im März stornierte ich bereits wieder und buchte neu ab Brüssel für 1400.- pro Person. Mit Zubringer und einer Übernachtung in einem mittelmässigen Doubletree Hilton in Brüssel kostet es jetzt noch 4650.- €, also noch einmal einen 1000.- gespart. Pro Kopf sind es 1550.- € für die Flüge BER – BRU (extra gebucht) und BRU – FRA – EZE – FRA – BRU.
Anfang November überredete meine Frau unseren großen Sohn, nachzukommen. Das freute mich sehr, aber ich musste ihn innerhalb von 14 Tagen buchen. Ab Berlin in der Eco kostete es 2300.- €. Ich buchte ihn ab Amsterdam mit der Lufthansa nach EZE, so dass wir alle zusammen zurückfliegen. Nach AMS bekam ich einen relativ günstigen Flug mit Ryanair. Sein Koffer war teurer als er 😉 Hin hatte er auf der Langstrecke Premium Economy. Das kostete nur 100 € mehr, zurück leider alles Eco für 1650.- (incl. Zubringer). Sein unbequemer Flug war also 100 € teurer als unser bequemer Flug. Und wir waren alle in der selben Maschine! Mit der rechtzeitigen Planung hätte ich 100 € gespart und der Junior hätte sich in der Business Class strecken können, statt eingequetscht in der Eco zu fliegen! Für 100.- weniger!

Wie buche ich am billigsten einen Business Class Flug für die Langstrecke?

Die sieben Regeln, die beim Fliegen sparen helfen:

  1. so früh wie möglich anfangen zu suchen
  2. seien Sie flexibel mit dem Abflugsort
  3. Achten Sie auf Angebote
  4. Flexibel mit der Airline sein
  5. Seien Sie flexibel mit dem Datum
  6. Seien Sie offen für weitere Erfahrungen
  7. Suchen Sie auf allen Portalen

So früh wie möglich suchen und ein Gespür für die Preise bekommen!

Die meisten Flugpreise werden 360 bis 330 Tage vor Abflug veröffentlicht. Am besten sofort anfangen zu suchen. Ich mache unsere Reiseplanungen meist bis zu einem Jahr vorab.
Ein prima Tool, um die Übersicht zu behalten, bietet KAYAK Trips. Das ist sogar kostenlos! Frühbuchen ist auch die einzige Empfehlung des Wissenschaftlers Guillaume Yon. Dr. Yon untersucht in einem Forschungsprojekt am KHK c:o/re, wie diese Systeme zur Preisgestaltung von den Fluggesellschaften – in Fachkreisen als Revenue-Management-Systeme bekannt – seit den 1980er Jahren bis heute aufgebaut und verbessert wurden. Es gäbe keine Strategie, die Pricing Systeme der Airlines zu schlagen, meinte Yon in einem Interview. Nur Frühbuchen wäre meistens günstiger.

Seien Sie flexibel mit dem Abflugsort!

Der unangenehme Teil ist die Langstrecke. Dort möchten wir gerne möglichst bequem für 8 – 14 Stunden eingesperrt sein. Ich empfinde es als nicht besonders schlimm, von einem anderen Flughafen abzufliegen, wenn ich dadurch enorm sparen kann. Also fliege ich fast immer erst woanders hin, um von dort günstig zu starten. Aus Deutschland ist es meist teuer. Ausserdem hat man so noch eine andere Metropole, die man besuchen kann.
Dadurch, dass die Fluggesellschaften so unzuverlässig geworden sind, reisen wir jetzt fast immer einen Abend vorher an und übernachten in der Stadt, ggfs in einem Flughafenhotel. Wenn ich meinen Flug verpasse, zahlt mir niemand die Neubuchung! Selbst dann nicht, wenn ich mit LH anreise und mit LH weiterreise!
Selbst bei kurzfristigen Reisen gilt dieser Tipp! Leider gibt es nicht den einen günstigen Abflugsort. Generell ist nur Zürich fast immer am teuersten.
Hardcore Sparer können sich auch Kairo angucken (CAI). Oft sehr günstig, aber die Anreise ist schwerer und der Flughafen chaotisch.

Grauzone: Auf dem Rückweg macht es ja wenig Sinn, wenn Sie über FRA oder MUC fliegen, dann weiter nach XY fliegen. Aber einfach aussteigen dürfen Sie auch nicht, weil Sie Ihre Tickets der Reihenfolge abfliegen müssen, um den günstigen Tarif zu bekommen.
Viele erfahrene Reisende buchen deswegen einen sehr späten Weiterflug (wenn verfügbar) ab FRA oder MUC, damit sie begründen können, warum das Gepäck ausgeladen werden soll. Beim Anschlussflug fehlen sie dann. Bei der Lufthansa Gruppe klappt das ganz gut. Bei Britisch Airways (Ausstieg London) gibt es endlose, unangenehme Diskussionen.

Achten Sie auf Sonderangebote!

Das ist wohl der beste Tipp mit dem man am meisten sparen kann. Da man aber unmöglich alle Sonderangebote verfolgen kann, kann man Spezialseiten wie Travel-Dealz oder YHBU besuchen und deren Newsletter abonnieren. Diese zeigen aber auch nur einen Teil der Sonderangebote.
Beim VielfliegerTreff Forum melden Vielflieger, wenn sie einen günstigen Tarif gefunden haben.
Ja, die Suche ist unübersichtlich und kostet viel Zeit!

Immer alle Flugpreise kontrollieren – manchmal ist auch die First billiger als die Business! Oder wie hier: die Business kostet 2/3 so viel wie die Eco!

Flexibel mit der Airline sein

Es muss nicht immer die Lufthansa sein! Oder Qatar Airways! Es kann auch eine andere Airline sein, wenn Ihnen in erster Linie das „lie flat bed“ wichtig ist. Wir haben eine Kreuzfahrt, die in Manila startet. One-way Flüge ab Berlin kosten 2000 €. Mit der Swiss 3500 €. Wir fliegen zuerst nach Istanbul und von dort mit der Saudia für 800 € semiflexibel nach Manila. Wir werden auf Champagner verzichten müssen, da die islamische Airline „trocken“ ist. Und auch der Service soll nicht besonders toll sein. Die Verbindung ist aber recht gut, mit nur 2 Stunden Aufenthalt in Jeddah. Nur für den Preisunterschied gehen wir auch mal gerne einen Kompromiss ein und haben ein halbwegs bequemes Bett. Bei drei Leuten sparen wir so 3600 €!
Wenn was schief geht. Bei jeder Airline geht was schief. Jedoch kümmern sich europäische und amerikanische Gesellschaften meistens etwas um ihre Passagiere. Fluggesellschaften aus dem Nahen Osten und der Türkei lassen Dich eiskalt alleine die Probleme lösen. Da gibt es kaum bis keinen Support. So meine persönliche Erfahrung. Diese Airlines sollten eher erfahrene Reisende auf komplizierten Routings nutzen, da man sich im Notfall selber helfen muss.
Wichtig! Kontrollieren Sie immer, ob es einen „lie flat“ Seat gibt, bevor Sie das günstige Angebot buchen. Es bringt Ihnen ja wenig, wenn Sie nur einen geneigten Sitz bekommen, statt einem flachen Bett! Man kann das z.B. über Seatguru oder Google flights überprüfen.

Seien Sie flexibel mit dem Datum

Ein typischer Fehler ist es, sich auf ein ganz exaktes Datum festzulegen. Spielen Sie etwas mit den Daten. Fangen Sie mit den Abflugdaten an. Wenn Sie nun einen besseren Preis gefunden haben, gehen Sie auf die Rückflugdaten. Wenn der Preis hier optimiert ist, probieren Sie noch einmal die Abflugdaten. Sie werden erstaunt sein, was möglich ist! Hier ist Google flights praktisch, da es sehr schnell Preise bringt und man nur einen Klick machen muss. Wenn man dann eine günstige Verbindung gefunden hat, die Daten noch einmal bei Skyscanner und Kayak eingeben, eventuell kann man weiter optimieren!

Seien Sie offen für weitere Erfahrungen

Ich wollte 1 Woche nach Bahrain. 3500 € mit Gulfair aus Europa. Stattdessen bin ich mit Gulfair von Frankfurt nach Bangkok für 1200 € p.P. geflogen. Auf dem Weg nach BKK hatten wir einen kostenlosen Stopover von einer Woche in Bahrain eingelegt und anschliessend noch zwei Wochen in Bangkok Urlaub gemacht. Alles in meiner fast privaten „Kabine“ am Fenster im Dreamliner. (Foto ist ganz unten) Ja, absurd!
Beispiel: Sie wollen eigentlich nach Hongkong. Gucken Sie sich mal die Preise an, was Cathay Pacific nimmt, wenn Sie über Hongkong woanders hinfliegen. Das kann günstiger sein, als nur nach HKG zu fliegen und oft ist ein auch längerer Stopover kostenlos. Hongkong ist dann der Stopover und das andere Ziel bekommen Sie gratis dazu. Wenn Sie das Ziel gar nicht wollen, fliegen Sie hin und am gleichen Tag wieder zurück. Planen Sie genug Zeit ein, Koffer abzuholen und neu einzuchecken (mindestens 3 Stunden!) Das bringt natürlich nur etwas bei großen Preisunterschieden. Für 100 € p.P. würde ich so eien Strapaze nicht auf mich nehmen, für 500 € p.P. bei drei Personen aber schon.

Suchen Sie auf allen Portalen

Leider gibt es kein Portal (Flugpreisvergleich), dass wirklich gut ist. Alle zeigen nur Teile der Möglichkeiten. Und oft stimmen die Preise nicht. Ein Ärgernis!

Kayak.de – hier ist vorteilhaft, dass man mehrere Abflugflughäfen sowie Ankunftsflughäfen und das Datum +/- 3 Tage einrichten kann. Jedoch sind die Ergebnisse oft schlechter. Und Kayak ist langsam.
Kayak, Swoodoo und Momondo gehören alle zu booking.com

Skyscanner ist auch nicht besonders akkurat. Es gehört zu CTRIP.

Google Matrix kann man für schwierige Routings nehmen. Aber auch die bilden längst nicht alle Flüge ab.

Google Flights ist praktisch für die schnelle Suche. Hier kann man auch prima mit dem Datum spielen. Allerdings aufgepasst: Man freut sich über den günstigen Preis und am Ende kommt „der Preis hat sich leider geändert. Statt 3987 € ist der neu Preis 12738 €“ So etwas passiert auch bei anderen, aber bei Google flights ist mir das besonders oft passiert.

Idealo und Check24 sind zwei unabhängige Suchmaschinen. Mal findet man was, mal nicht!

Ratgeber: Wie buche ich am billigsten einen Business Class Flug für die Langstrecke?

Tipp: Wenn Sie für viele, z.B. 6 Personen buchen, suchen Sie erst einmal für 2. Es kann günstiger sein, 3 x 2 zu buchen als 1 x 6 Personen. Bei den 6 Personen würde das teuerste Ticket für alle berechnet werden!

Wenn Sie nun endlich den passenden Flug gefunden haben und eine OTA (=Online Travel Agency) bietet diesen an, gehen Sie zuerst zur ausführenden Fluggesellschaft und gucken, was der Flug da kostet. Gehen Sie möglichst über Google Flights auf die Homepage der Airline. Wenn Sie direkt raufgehen, kann es teurer sein!
Bei gleichem Preis oder kleiner Differenz, buchen Sie besser direkt bei der Airline. Bei einem guten Unterschied buchen wir bei der OTA. Lassen Sie das Portal-Fenster mit dem Preis geöffnet. Vor der Zahlung noch einmal kontrollieren, ob alles stimmt. OTAs leben davon, Ihnen unnötigen Mist unterzuschieben. Dann ggfs. die Produkte, die Sie versehentlich kauften, abwählen, bevor Sie bezahlen. Sollte die Platzreservierung etwas kosten, würde ich das nicht machen. Meist kann man nachträglich bei der Airline die Plätze für Premiumseats kostenlos aussuchen. (Aber nicht bei allen! Vorher prüfen).
Wichtig! Kontrollieren Sie immer, ob es einen „lie flat“ Seat gibt, bevor Sie das günstige Angebot buchen. Es bringt Ihnen ja wenig, wenn Sie nur einen geneigten Sitz bekommen, statt einem flachen Bett! Man kann das z.B. über Seatguru oder Google flights überprüfen.

Seien Sie flexibel mit der Buchungsklasse!

Wir liebäugeln mit einer Kreuzfahrt von Barbados nach Rio de Janeiro mit der Hapag Lloyd Europa 2. Von Rio wollen wir noch 2 Wochen in eine unserer Lieblingsstädte, Buenos Aires, und das anhängen. Gute Tarife für einen Gabelflug zu finden, ist besonders schwer.

Die First Class ist billiger als die Premium Economy! So etwas passiert öfter als man denkt. Deswegen sollte man sich unbedingt alle Preise für alle Klassen angucken. Obiger Preis ist für 3 Mann. Wir würden sogar dazu tendieren, de First Class zu nehmen, aber ab/bis Budapest. Für unter 2600 € sollten wir auch einen Zubringer finden.

Normalerweise kostet ein First Class Flug BUD – EZE return bereits knapp 8000.- €! Hier bekomme ich für den Preis fast drei Flüge!

Vergleichen Sie genau die Konditionen!
Es fängt jetzt an, dass auch Fluggesellschaften in der Business Class „light“ Ihnen den Koffer berechnen. Oder die Lounge. z.B. Finnair ist so ein Kandidat. Aber auch Qatar Airways.

Was ist ein guter Preis?

Alles unter 2000 € für einen Full Service Interkontinental Business Class Flug ist meiner Meinung gut. 2000.- normal und was drüber ist, ist mir zu teuer.
Man sollte jedoch auch auf vernünftige Routen und Zeiten achten. Da wir fast immer mit einem Kleinkind reisen, achte ich darauf, dass seine Schlafenszeiten so ungefähr eingehalten werden. Ein knatschiges Kind ist nicht fein auf Reisen!

Noch eins: Das perfekte Routing wird man nie haben – und leider macht man immer wieder Fehler

Junior wird 18 und ich möchte ihm und seiner Freundin eine Woche New York spendieren! Er ist genügsam und sagt, Eco ist absolut ausreichend! Ab Berlin herrscht gerade Preiskampf nach NYC, ab 333 € kommen Meldungen rein. Wenn man aber dann noch einen Koffer mitnehmen will (einen zu zweit!) kostet es gleich das Doppelte. Ich habe das aber ganz gut hinbekommen und habe die beiden für zusammen knapp 900 € in der relativ komfortablen Swiss (mit einem Koffer) buchen können. Zurück habe ich ein Gebot für ein Upgrade in die Premium Economy für je 160 € gemacht und bekommen. Hin war ein Tagesflug, zurück auf dem Nachtflug hatten die beiden es bequemer und schliefen gut.
Viele Airlines bieten jetzt Upgrade Gebote an, wenn die Premium Kabinen nicht ausgelastet sind. Wenn ich so ein Gebot mache, dann gehe ich minimal über das Minimum.
Sollte man Punkte (Miles, Avios etc) haben, kann man auch versuchen, mit diesen upzugraden.

Ratgeber: Wie buche ich am billigsten einen Business Class Flug für die Langstrecke?

Wir sind nun etwas älter und eine Woche New York City ist uns zu anstrengend. Also haben wir noch 17 Tage Florida angehängt. Die TAP bietet gerade ab Madrid für 1250 € MAD – NYC und zurück MIA – BER an. Fein, dass passt. Für den Flug von New York La Guardia nach Orlando nutze ich Meilen, die ich Laufe der Jahre bei DELTA mit Skyteam Flügen gesammelt habe. Vorbildlich: Bei Delta verfallen die Meilen nie! Die Meilen reichen für zwei First Class Flüge, das 3. Ticket kaufe ich mit meinem American Express Platinum Card Reise-Guthaben, muß aber noch weitere 200 € zu zahlen. Der dreistündige Inlandsflug war ausgesprochen bequem, aber 1000 € mehr hätte ich dafür nicht ausgeben wollen. So konnte ich mal meine Meilen nutzen. Fun Fact: Selbst als First Class Reisender kommt man nicht in die recht gute Delta Lounge. Aber mit der Amex Platinum! Merkwürdig!

Nach dem ich nun alles gebucht habe, musste ich nur noch schnell den Zubringer mit der schrecklichen Iberia Express buchen. Überraschung! Was normalerweise 30 – 70 € kostet, kostet zu der Zeit 260 € pro Person. Sieben Monate im Voraus gebucht! In dieser superengen Maschine in der Economy! Das hatte ich vorher nicht kontrolliert. Mein Fehler. Jetzt würden die Flüge also zusammen 1510 € zzgl der Übernachtung in Madrid kosten. Gut, immer noch günstig.
Hätte ich vorher das kontrolliert, hätte ich wohl den teureren, aber bequemeren Flug ab Berlin mit der LOT genommen. Ärgerlich!

Ich habe dann nicht die fürchterliche und an diesen Daten komplett überteuerte Iberia Express (wobei auch alle anderen zu der Zeit aussergewöhnlich teuer waren) genommen, sondern wir flogen mit British Airways nach London, aßen dort in der Lounge und fliegen dann nach Madrid weiter. Für 21.000 Avios + 1 € pro Person. Ja, ziemlich idiotisch …
Aber so konnte ich auch hier mal Avios Meilen sinnvoll einsetzen.

Ein neues Beispiel. Ich habe viele Meilen bei Hilton Honors gesammelt und auch während Aktionen zum halben Preis dazu gekauft, um auf den Malediven die Hotels zu bezahlen. Aber wir müssen ja hinkommen. Ab Warschau bietet Turkish Airlines einen Business Class Tarif von sensationellen 1050 €/p.P., da sind unsere drei Tickets billiger als eins ab Berlin! Der Zubringer mit der LOT kostet 400 € für uns alle in der Eco. Eco ist völlig ausreichend für den kurzen Flug. So kostet der Flug also 1180 € p.P.

Vier Wochen nach der Buchung meldete sich Turkish Airlines, der Flug sei um 20 Minuten geändert. Ich möge dem zustimmen. Also auf die Webseite. Da gab es auch die Möglichkeit „Änderung“, die ich neugierig anklickte. Ich ersetzte WAW (Warschau) mit BER (Berlin) und es funktionierte! Jetzt fliegen wir hin ab Berlin!
Allerdings kann man nicht den LOT Flug ändern. Hier müsste ich den komplett stornieren (und bekomme Steuern wieder) und den Rückflug neu buchen. Aber da rettete mich wieder die Turkish Airlines! Die änderten den Rückflug auch! Das war eine schwere Geburt. Mehrere Tage fummelte ich, bis ich erfolgreich war. Ich musste Male – Istanbul – Berlin umbuchen und dann noch einen extra Flug eine Woche später IST – WAW. Warum? Keine Ahnung, aber es funktionierte so. Den letzten Flug werde ich natürlich verfallen lassen. Ja, verrückt!! Aber egal. Jetzt habe ich ultra kurze Verbindungen von und nach Berlin zu angenehmen Zeiten ohne Aufenthalte in Warschau.
Meine Hoffnung war, dass auch die LOT den Flug änderte, aber dem wahr nicht so. Da bin ich gespannt, was ich an Steuern und Gebühren zurückbekomme, wenn ich den Flug storniere.

Weitere, praktische Reise-Ratgeber:

Wie buche ich gute Hotels am Billigsten?

Unterschiedliche Preise auf gleicher Webseite

Zwei Flüge billiger als einer